Taufspruch

Taufsprüche

Das Leben der Getauften steht für das ganze Leben unter einem Taufspruch. Dazu wird ein Bibelwort als Lebens-Losung ausgewählt. Um einen guten Spruch für sein Kind oder für sich selbst zu finden, kann man vorher überlegen. Soll der Spruch:
1. Ausdruck des Vertrauens;
2. ein Segenswort; oder
3. eine Aufforderung zum Handeln sein. Einige Beispiele sind hier zu finden:

Zu 1. Ausdruck des Vertrauens
• Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Ps 23
• Ist Gott für mich, wer mag wider mich sein? Röm 8,31
• Von allen Seiten umgibst du mich, Gott! Ps 139,5
• Der Herr hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten. Ps 91,11
• Alle eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch. 1.Petr 5,7
• Christus spricht: Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. Mt 28,20
• Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.
  Ps103,2
• Die Liebe hört niemals auf. 1.Kor 13,8
• Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen. 1.Ko16,14
• Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll
  nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen,
  spricht der Herr, dein Erbarmer. Jes 54,10
• Fürchte dich nicht, ich habe dich erlöst. Ich habe dich bei deinem Namen
  gerufen, du bist mein. Jes 43,1
• Bei dir, Gott, ist die Quelle des Lebens und in deinem Lichte sehen wir das
  Licht. Ps 36,10
• Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohlmachen.
  Ps37,5

Zu 2. Segensworte
• Der Herr denkt an uns und segnet uns. Ps115,12
• Gott spricht: Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein. 1.Mo 12,2
• Gott spricht: Siehe, ich habe vor dir eine Tür aufgetan und niemand kann sie
   schließen. Offb 3,8
• Du stellst meine Füße auf weiten Raum! Ps 31,9b
• Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen. 1.Mo 26,24
• Der Herr behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele. Ps 121,7
• Ich aber traue darauf, dass du so gnädig bist. Mein Herz freut sich, dass du so
   gerne hilfst. Ps 13,6
• Durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin. 1.Kor15,10a
• Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe
   und der Besonnenheit. 2.Tim 1,7
• Alle eure Sorgen werft auf Gott, denn Gott sorgt für euch. 1.Petr 5,7
• Sei getreu bin an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben.
  Offb.2,10b

Zu 3. Aufforderung zum Handeln
• Lebt als Kinder des Lichtes. Die Früchte aber des Lichtes sind lauter Güte
  und Gerechtigkeit und Wahrheit. Eph5,8b-9
• Prüft alles und das Gute behaltet! 1.Thess5,21
• Seid stark in dem Herrn und in der Macht seiner Stärke. Eph 6,10
• Vergesst nicht, Gutes zu tun und mit anderen zu teilen, denn an solchen
  Opfern hat Gott Gefallen. Hebr 13,16
• Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt. Mt 5,13f.
• Siehe, ich habe dirgeboten, dass du getrost und unverzagt seist. Lass dir
  nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir in
  allem, was du tun wirst. Jos1,9
• Du tust mir kund den Weg zum Leben. Vor dir ist Freude die Fülle und
  Wonne zu deiner Rechten ewiglich. Ps 16,11
• Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich
   euch geliebt habe.  Joh 13,34
• Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet.
  Röm 12,12
• Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit
  Gutem. Röm 12,21
• Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht
   wieder das Joch der Knechtschaft auflegen. Gal 5,1