Predigten

Pfingst-Sonntag 2019

Predigt 09.06.2019 – Text: Joh 14,23-27 

Liebe Gemeinde!
Wer ist der Heilige Geist?
Ernst Haeckel spottete in seinem Buch „Welträtsel“ (1899) und bezeichnete Gott als „gasförmiges Wirbeltier“. Also Gott, der keinen Körper hat – so könnte man den Heiligen Geist verstehen. Oder:
„Der Heilige Geist – die Ursache für ein paar freie Tage“ – meinen andere. „Ein heiliges Gespenst“ – so übersetzte ein Konfirmand das Wort „Heiliger Geist“. Weiterlesen

Jubilate 2019

Liebe Jubelkonfirmanden, liebe Gemeinde!

Da fragt eine Frau aufgeregt ihren Arzt: „Herr Doktor, ich habe andauernd Kopfschmerzen, Ohrensausen, Rückenschmerzen,
Wadenkrämpfe, Seitenstechen, Augenflimmern, Husten, Hexenschuss, Schwindelanfälle und Schüttelfrost … was fehlt
mir denn bloß?“

Weiterlesen

Exaudi 2019

14 Deshalb beuge ich meine Knie vor dem Vater,
15 der der rechte Vater ist über alles, was da Kinder heißt im
Himmel und auf Erden,
16 dass er euch Kraft gebe nach dem Reichtum seiner
Herrlichkeit, stark zu werden durch seinen Geist an dem inwendigen Menschen,
17 dass Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne und ihr in der Liebe beingewurzelt und gegründet seid.
18 So könnt ihr mit allen Heiligen begreifen, welches die Breite und die Länge und die Höhe und die Tiefe ist,
19 auch die Liebe Christi erkennen, die alle Erkenntnis übertrifft, damit ihr erfüllt werdet mit der ganzen Gottesfülle.
20 Dem aber, der überschwänglich tun kann über alles hinaus, was wir bitten oder verstehen, nach der Kraft, die in uns wirkt,
21 dem sei Ehre in der Gemeinde und in Christus Jesus zu aller Zeit, von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.
Weiterlesen

Jubilate 2018

Predigttext: Der HERR ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn ernstlich anrufen. PS 145,18

Liebe Jubelkonfirmanden, liebe Gemeinde!

Wenn ich alte Telefone sehe, schlägt mein Herz höher. Einige wenige habe ich damals als Lehrling noch retten können. In DDR-Zeiten landeten sie alle auf dem Schrott.
Hier haben wir einen Telefon-Apparat aus dem Kaiserreich. Der O.B. 05 – d.h. er stammt aus dem Jahre 1905. Zu der Zeit konnte man noch nicht selbst bis zum gewünschten Teilnehmer durchwählen. Dafür gab es im Telegraphen-Amt Weiterlesen

Karfreitag 2018 – Andacht zur Sterbestunde Jesu

Liebe Gemeinde!

Als anschaubare Hilfe für diese Andacht soll uns das Kreuz, das im Altarraum steht, dienen. Thomas Bitterlich hat es hergestellt und uns für diese Stunde zur Verfügung gestellt. Nach seinen eigenen Worten hat er so ein ähnliches Kreuz in Italien gesehen. Es hat ihn beeindruckt und Weiterlesen

1. Weihnachtsfeiertag 2017

Predigt zum 1. Weihnachtsfeiertag

Predigttext;
1 Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Gottes Kinder heißen sollen – und wir sind es auch! Darum kennt uns die Welt nicht; denn sie kennt ihn nicht.
2 Meine Lieben, wir sind schon Gottes Kinder; es ist aber noch nicht offenbar geworden, was wir sein werden. Wir wissen aber: wenn es offenbar wird, werden wir ihm gleich sein; denn wir werden ihn sehen, wie er ist.
3 Und ein jeder, der solche Hoffnung auf ihn hat, der reinigt sich, wie auch jener rein ist.
4 Wer Sünde tut, der tut auch Unrecht, und die Sünde ist das Unrecht.
5 Und ihr wisst, dass er erschienen ist, damit er die Sünden wegnehme, und bin ihm ist keine Sünde.
6 Wer in ihm bleibt, der sündigt nicht; wer sündigt, der hat ihn nicht gesehen und nicht erkannt.
Weiterlesen

Heilig Abend 2017

Liebe Gemeinde!

„Wie schön war das doch“ – so schwingt es noch in meinen Erinnerungen – wenn ich an meine Kinderzeit denke und dabei die Weihnachtszeit vor Augen habe. Tage vor Weihnachten stöberte ich durch die Wohnung und suchte nach den Geschenken. Die Neugierde treibt ja manchmal seltsame Blüten. Ich war wie ein Jäger auf der Pirsch.
Und dann kam der Hl. Abend. Die gute Stube wurde zur Tabu-Zone erklärt. Mein Vater stellte den Weihnachtsbaum auf und die Mutter schmückte ihn. Verpackte Pakete wurden Weiterlesen

Predigt zur Jubelkonfirmation 2016

Liebe Jubelkonfirmanden, liebe Gemeinde!
Da kam das Vorbereitungskomitee für die silberne Jubelkonfirmation zusammen. Die erste Frage der Tagesordnung lautete: In welcher Gaststätte wollen wir feiern? Die Wahl fiel auf die Glashütte, weil der Raum groß  genug ist. Die Ehepartner oder das, was man heute als Anhang bezeichnet, sollen mit Platz finden. Also fragte man dort an, ob der große Saal noch zu buchen ist. Es gelang, die Sache festzumachen.
Einige Zeit vor der goldenen Konfirmation saß das Vorbereitungskomitee wieder zusammen. Wieder tauchte die Frage auf: Weiterlesen

Lätare 2016

Predigttext:  2.Kor 1,3-7       
3 Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes, 4 der uns tröstet in aller unserer Trübsal, damit wir auch trösten können, die in allerlei Trübsal sind, mit dem Trost, mit dem wir selber getröstet werden von Gott. 5 Denn wie die Leiden Christi reichlich über uns kommen, so werden wir auch reichlich getröstet durch Christus. 6 Haben wir aber Trübsal, so geschieht es euch zu Trost und Heil. Haben wir Trost, so geschieht es zu eurem Trost, der sich wirksam erweist, wenn ihr mit Geduld dieselben Leiden ertragt, die auch wir leiden. 7 Und unsre Hoffnung steht fest für euch, weil wir wissen: wie ihr an den Leiden teilhabt, so werdet ihr auch am Trost teilhaben.
Weiterlesen

Ostern 2014

Predigtext: Johannes 20, 11-18
11 Maria stand weinend draußen vor dem Grab, und während sie weinte, beugte sie sich vor und schaute hinein. 12 Da sah sie zwei weiß gekleidete Engel sitzen, einen am Kopf-und einen am Fußende der Stelle, an der der Leichnam von Jesus gelegen hatte. 13 »Warum weinst du?«, fragten die Engel sie.
»Weil sie meinen Herrn weggenommen haben«, erwiderte sie, »und ich nicht weiß, wo sie ihn hingelegt haben.«
14 Sie blickte über ihre Schulter zurück und sah jemanden hinter sich stehen.