Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsen
Logo
Logo  Kontakt | Links | Impressum   


  Folge uns auf Facebook
 

Rückblick und Ausblick 2006

Noch gut kann ich mich an die niederschmetternden Worte von Frau Baumann-Ebert im vergangenen Herbst erinnern. Das Institut für Denkmalspflege hatte uns vor der Restauration der Kassettendecke, die für das Jahr 2006 geplant war, empfohlen, ein Gutachten über den baulichen Zustand der Decke und des Dachstuhles erstellen zu lassen. Frau Baumann-Ebert sagte mir wörtlich: "In ihrem Balkenwerk geht es zu wie in der Bibel" Sie zitierte dann Galater 6,2  "Einer trage des andern Last."

Von Anfang Mai bis  Ende Oktober waren täglich vom Dachboden und vom Turm der Heiligen Dreifaltigkeitskirche in Crottendorf Säge-, Bohr- und Hammergeräusche zu hören. Stück für Stück wurden Balken ersetzt und ergänzt. Mitte August konnten die Zimmerleute der Firma Müller aus Thalheim die Rekonstruktion der Kassettendecke abschließen. Vom Kirchenschiff aus sieht man, dass sowohl auf der Friedhofs- als auch auf der Dorfseite je 9 von 22 Deckenbalken an den Köpfen oder auch in der Mitte erneuert wurden. Was man nicht sieht, sind die vielen neuen Verbindungen der Sparren- und Rahmenanschlüsse im gesamten Traufbereich.

Anfang August mussten wir die Glocken vom Turm nehmen, um Platz für die dortigen Sanierungsarbeiten zubekommen. Dabei schlitterten wir in ein neues Abenteuer. Der Glockensachverständige der Landeskirche stellte bei einer Untersuchung fest, dass die beiden großen Glocken geschweißt werden müssen. Zum Glück leben wir nach Wende. In DDR-Zeiten wäre eine Reparatur dieser Art nicht möglich gewesen, denn es gibt in ganz Deutschland nur eine Glockenschweißerei, und die liegt in Nördlingen bei Augsburg. Inzwischen sind die Glocken dort angekommen. Da aber die Firma bis Ende des Jahres bereits ausgebucht ist, werden wir uns bis Januar 2007 mit der Reparatur gedulden müssen. So planen wir im März nächsten Jahres den Einbau des Geläutes.

Die Firmen Meyer, Lorenz, Wiesehütter und Fischer konnten die Arbeiten am Kirchendach und Turm im Herbst soweit abschließen. Anfang des neuen Jahres sollen die Restaurationsarbeiten an der Kassettendecke beginnen. Nach Ostern 2007 wird die alte Orgel ab- und der Orgelchor umgebaut. Für September ist dann die Weihe der neuen Orgel in Aussicht genommen.

Mit dem Einbau der neuen Orgel wird dann der Kirchenbau, der uns seit 2002 in Anspruch nimmt und uns immer neue Überraschungen bescherte, erst einmal zu Ende gehen. Wenn nicht...

 

im November 2006

Friedrich Preißler

 




© 2006-2017 - Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Crottendorf