Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsen
Logo
Logo  Kontakt | Links | Impressum   


  Folge uns auf Facebook
 

Tanz in den Herbst


 

Unsere Junge Gemeinde hat sich in diesem Jahr etwas Besonderes für die Gemeinde ausgedacht. Am Samstag, den 26.Oktober 2013 sollte im Kirchgemeindeheim die Veranstaltung „Tanz in den Herbst“ stattfinden. Zunächst konnten wir uns nicht sehr viel darunter vorstellen. An den Sonntagen zuvor hat Sebastian Pöschl in charmanter Weise der Gemeinde erklärt, was sie erwarten wird.

Eingeladen wurden wir zu einem 3 Gänge Menü mit anschließender Musik zum Tanz. Dabei beschwichtigte Sebastian die Gemeinde und sagte: „Sie müssen nicht tanzen – aber sie können tanzen.“

Da genau geplant werden musste, wurden der Gemeinde Eintrittskarten für 15 Euro angeboten. Dieses Geld wollte die JG für den neuen Jugendraum verwenden.

Neugierig und mit großen Erwartungen „tanzen“ am Samstagabend 32 Gäste im Kirchgemeindeheim an. Wir wurden mit Sekt beziehungsweise Holder-Cocktail begrüßt und freundlich an festlich geschmückte Tische gebeten. Alles war minutiös durchgeplant und organisiert. Die größere Gruppe der JG´ler werkelte in der Küche. Die zweite Gruppe war für die Bedienung eingeteilt.

Zwischendurch machte einmal kurz die Elektrik schlapp. Wir saßen plötzlich nur im Kerzenschein da, als dem Schutzschalter die zahlreichen elektrischen Geräte zu viel wurden. Einige dachten schon, jetzt kommt das Eis mit Wunderkerzen. Aber eine Stimme rief lapidar in den Raum: „Entschuldigung, die Sicherung ist rausgeflogen.“ Der Schaden war schnell behoben.

Zunächst wurden wir mit einer Kürbiscremesuppe als Vorspeise bedient. Dann folgte der Hauptgang: Schnitzel mit gefüllten Kartoffeln und Beilagen. Schließlich konnten wir als Dessert zwischen einem Schoko Tiramisu und einer Himbeerquarkspeise wählen.

Ich habe mich mit dem Fotoapparat ab und an in die die Küche geschlichen und das emsige Treiben  bildlich festgehalten. Die gemeinsame Aufgabe und das Gefühl des Gelingens haben wohl alle stark motiviert und zusammengeschweißt.

Nach dem festlichen Abendessen kam eine weitere Überraschung hinzu. Wir wurden mit einem kleinen und stilvollen Kulturprogramm unterhalten. Flöten, Gitarre und Klavier kamen dabei zum Einsatz. Gesang und Tanz rundeten das Programm ab.

Damit aber noch nicht genug. Kleine Knabbereien und Obst wurde uns dann aufgetragen. Schließlich begannen die Tanzrunden zu denen sich einige einladen ließen.

Wir fanden alle, es war ein gelungener Abend. Und wir hatten alle das Gefühl, dass es auch unseren jungen Leuten richtig Spaß gemacht hat. Als Dankeschön wurde dann der Gemeinde der Erlös des Abends in  Höhe von rund 400 Euro gespendet.

Am Freitag, den 1. November war es dann soweit, dass der neue Jugendraum eingeweiht werden konnte. Dazu hatte die Junge Gemeinde die am Bau beteiligten Firmen eingeladen. Nach einer Zeit des Lobpreises und einer Andacht haben wir dann den Raum unter Wort und Gebet Gott geweiht. Im Anschluss daran wurden die Gäste in den Gemeinderaum zu einem Imbiss eingeladen.

Herzlich wollen wir der JG für ihre Mühe danken und wünschen, dass sie sich im neuen Jugendraum wohlfühlen, gute Gemeinschaft erleben und neue Erfahrungen mit Gott machen und weitergeben können.

Friedrich Preißler

 

Hier sehen Sie noch mehr Bilder.

 




© 2006-2017 - Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Crottendorf