Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsen
Logo
Logo  Kontakt | Links | Impressum   


  Folge uns auf Facebook
 

Konfirmandenunterricht


Das Wort „Konfirmation“ kommt von dem lateinischen Wort  „confirmatio“. Man könnte es mit „Befestigung“, oder „Bekräftigung“ übersetzen. Dabei geht es um ein Festmachen der Beziehung zu Jesus Christus.

In einem festlichen Gottesdienst  sprechen wir zusammen mit der Gemeinde das Apostolische Glaubensbekenntnis. Die Konfirmanden bekennen sich damit zum christlichen Glauben und versprechen in dieser Vertrauensbeziehung zu Jesu bleiben zu wollen. Dazu  wird jeder am Altar eingesegnet. Mit seinem Segen möchte Gott uns die Fähigkeit schenken, dass unser Vertrauen zu ihm wächst und die Freude am Glauben bleibt.

Damit man weiß, was alles zum christlichen Glauben gehört, gibt es bei uns den Konfirmandenunterricht. In knapp zwei Jahren lernt man Wichtiges über den Glauben kennen. Besonders intensiv ist immer die Konfirmandenrüstzeit. Dazu fahren wir in das schöne CVJM-Heim nach Altenstein. Auch andere gemeinsame Aktionen warten in der Konfirmandenzeit auf uns.

Auch wer noch nicht getauft ist kann am Konfirmandenunterricht teilnehmen. Am Ende der Konfirmandenzeit darf er entscheiden, ob er sich taufen lassen will. In dem Fall empfängt er dann im Konfirmationsgottesdienst die Heilige Taufe.

Der Konfirmandenunterricht beginnt mit der 7. Klasse. Jeder kann sich dazu anmelden. Es wird erwartet, das jeder regelmäßig am Unterricht teilnimmt und den Gottesdienst besucht. Das Anmeldeformular kann man herunterladen oder man bekommt es in der ersten Stunde.

Jeder darf sich für seine Konfirmation oder Taufe aus der Bibel ein Wort Gottes aussuchen, das er als Leitmotiv für sein Leben  mitnehmen möchte.  Einige Konfirmationssprüche habe ich als Vorschlag zusammengestellt. Noch besser ist es, wenn man beim Lesen der Bibel einen Satz findet, der einen anspricht.

 




© 2006-2017 - Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Crottendorf